John Amann

__________________________________________

____________________________________________________________________________________________

Neue Formation begeistert die Zuhörer

HERBOLZHEIM. John Amann ist ein Name, der unter Musikfans in der Region einen besonders guten Ruf hat. Das ließ sich auch wieder beim traditionellen Dreikönigskonzert in der Herbolzheimer “Galerie” beobachten, die John Amann und seine Mitstreiter problemlos füllten. Das ist auch deswegen bemerkenswert, weil die Lokalität im letzten Jahr eher durch häufigen Pächterwechsel auffiel. Amann, der bekanntlich schon viele musikalische Projekte ins Leben gerufen hat, gastierte diesmal mit seiner neuen Formation “John Amann & The next Legends”. Hierzu hat sich der Meister zwei Powerfrauen an die Seite geholt, Mam Lou und Any D. Mam Lou, alias Steffi Kromer (Tochter von Amann) besetzte die zweite Gitarre und Any D, alias Sandra Schwörer, sorgte an den Drums beziehungsweise auf dem Cajòn für den passenden Rhythmus. Neben ihren Instrumenten überzeugten die beiden Musikerinnen besonders als Sängerinnen. Da das Trio unplugged spielte, kamen die ausdrucksstarken Stimmen noch besser zur Geltung. Im Repertoire waren auch viele tanzbare Stücke, was vom restlos begeisterten Publikum gerne ausgenutzt wurde.

________________________________________________________________________________________________

Starke Rhythmen und viel Gefühl

Das Publikum der Badisch-Irischen Nacht in der Sternenberghalle zeigte sich begeistert. „The Legends“ überzeugten als ein Frauen-Mann-Trio mit musikalischem Biss. FRIESENHEIM. Volles Haus bei der Badisch-Irischen Nacht mit Brendan Keeley und John Amann & The next Legends in der Sternenberghalle .In der Region nördlich des Kaiserstuhls wenig bekannt und insofern als echte Entdeckung erwiesen sich John Amann & The next Legends. Hatte mancher vielleicht beim Lesen des Begriffs “The Legends” an knorrige ältere Herren gedacht, so wurde er beim Anblick der beiden Musikerinnen Steffi Kromer und Sandra Schwörer eines Besseren belehrt.Mit starken Stimmen und mit jeder Menge Rhythmus im Blut bildeten die beiden Frauen mit ihrem versierten Gitarristen ein Trio mit Biss, das sich sehen und vor allem hören lassen kann. Am besten zum Ausdruck kam die Frauenpower im Melissa Etheridge-Hit “Like the way I do”, bei dem Sandra Schwörer ihr Können an den Drums ebenso überzeugend darstellte wie als Sängerin. Auch ihre Kollegin zeigte von Anfang an, welche Kraft in ihren Stimmbändern steckt, so etwa im Duett mit Keeley, beim akkurat ausgearbeiteten Satzgesang mit John Amann oder gegen Ende des Konzerts beim von allen Musikern gemeinsam beeindruckend interpretierten “Belfast Child” der Simple Minds.___________________________________________________________________________________________________  

Hallo Freunde + Fans !!!!

John proudly presents

Die Neuen Legends !!!!

John A + Mam Lou + Any D

Ein neuer Stern am Unplugged-Himmel des Südens beginnt zu strahlen. Es ist nach Plasma,Flieder, Golden Showband, Clap + The Legends das neueste erfolgversprechende Band-Projekt, mit dem John Amann  zusammen mit den Top-Sängerinnen Mam Lou (Git+Voc) und  Any D. (Git.,Drums+Voc) das Publikum begeistern wird. Zwei Frauen-Powerstimmen und John an Gitarre und Mikrofon heisst: Da gibts was auf die Ohren vom Feinsten, was die Unplugged Szene zu bieten hat.

================================================================================================= Superabend im Mehlsack ! Wir: John + Steffi (Mam Lou) + Sandra ( Any D),möchten uns bei Euch herzlichst für Euren zahlreichen Besuch bei unserem „Best of Unplugged“ – Konzert und die Superstimmung ob in Ekstase oder in sinnlichem Genuss schwebend, bedanken.

Bis zum nächsten mal !

_______________________________________________________________

Musik, Spaß und viele Begegnungen

LBZ St. Anton in Riegel feiert mit Hunderten von Besuchern sein Sommerfest / John Amann und seine Band locken 500 Gäste.

RIEGEL. Das LBZ St. Anton in Riegel war am Wochenende wieder Treffpunkt für viele Besucher, Musikfreunde, Gönner und auch viele ehemalige Schüler und Mitarbeiter des Hauses beim alle zwei Jahre stattfindenden Sommerfest im Kastanienhof. Insbesondere das Open-Air Konzert von John Amann und seiner Band am Samstagabend nach dem Fassanstich lockte nahezu 500 Besucher an, “so viele wie noch nie”, freute sich Joachim Welter, der Direktor und Leiter des LBZ St. Anton. Erst zum zweiten Mal traten “John Amann & Mum Lou & Any D” in dieser neuen Formation mit Sandra Schwörer (Schlagzeug, Gitarre und Gesang) sowie seiner Tochter Stefanie Kromer (Gitarre und Gesang) auf. Es war ein begeisternder Auftritt dieser Band mit Rock- und Popmusik aus den letzten 50 Jahren, bei dem selbst zum Schluss um 23 Uhr noch die ganze Tanzfläche voll war .

Vielen Dank an alle Fans, die vielen Zuschriften + die viele positive  Resonanz !!!!.

______________________________________________________________________________

 Vielen Dank an alle Fans…war ein toller Abend, beim Weingut Weber

https://www.facebook.com/weingut.restaurant.weber

 

Veröffentlicht unter Allgemein | 3 Kommentare